Andorra - Durch das Herz der Pyrenäen

  • Erlebniswert
    macht Herzklopfen
  • Technik
    locker vom Hocker
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    deluxe

Wandern zwischen Spanien und Frankreich

Eingebettet zwischen Spanien und Frankreich, liegt das kleine Land Andorra in den östlichen Pyrenäen. Imposante, schroffe Berge, alpine Wiesen, blaue Gletscherseen, romantische Kirchen und kleine malerische Pyrenäen Dörfer, machen den Reiz dieser fantastischen Landschaft aus.

Die erste Tour der Reise führt uns in herrliche Rialp Tal. Am Bergfluss entlang geht es hinauf auf den Siguer Pass (2400m). Belohnt wird die Anstrengung mit der schönen Aussicht auf den blauen See.

Eine weitere Tour führt uns entlang des malerischen Madriu Tal. Diese Landschaft wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Entlang eines alten Jäger Weg erreicht man am Rande des Madriu Fluss (1875m) die Fontverd Hütte, ein idyllischer Ort für eine Pause.

Vorbei an imposanten Wasserfällen, schönen Brücken bei der man die blühende Flora in dieser Jahreszeit mit vielen Enzian, Orchideen, Alpenrosen und Anemonen geniessen kann, geht es hinauf auf den Coma Pedrosa, Andorras höchstem Berg.

 

Highlights:

  • Auf den höchsten Berg Andorras
  • Zwischen Frankreich & Spanien
  • Atemberaubende Vielfalt an Flora & Fauna 
  • 4* Hotel mit Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und türkischem Bad

 

19.05. - 26.05.2018

Buchungscode: ANDWAN1

Jetzt buchen

15.09. - 22.09.2018 JETZT €990,- statt € 1.190,00

Buchungscode: ANDWAN2

Jetzt buchen

Individuelle Termine ab 2 Personen auf Anfrage möglich!

Buchungscode: ANDWANPP

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis: € 1.190,00

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Aufpreis Kleingruppen 6-7 Personen: € 160 pro Person

 

Inbegriffene Leistungen

7 Übernachtungen mit Halbpension im 4 Sterne Hotel / Unterbringung im Doppelzimmer

6 Tage Deutschsprachiger Bergführer

Spa Bereich

Begrüßungscocktail

Abendessen und Frühstück als Büffet

Bustransfer vom Barcelona Flughafen bis Hotel in Andorra und zurück

4 Tage Bustransport für die Wanderungen

 

Nicht inbegriffene Leistungen

Alle internationalen Flüge

Nicht angeführte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder

 

Optional

Einzelzimmeraufschlag € 190

 

Termine

Gruppentermine können individuell vereinbart werden; Mindestteilnehmerzahl 8 Personen (ab 6 Personen Kleingruppenzuschlag)

Folgender Ablauf ist geplant:

Tag 1: Ankunft im 4* Hotel. Zimmerverteilung und Begrüßungscocktail mit Programm Vorstellung und Abendessen. (-/-/A)

 

Tag 2: Heute geht es ins herrliche Rialp Tal. Der Weg steigt ganz leicht bis zur Rialp Hütte auf 1900m. Von hier aus geht es jetzt bergauf bis zum Siguer Pass (2400m) genau auf der Grenze Andorra - Frankreich. Diesen mythischen Pass nutzten tausende Flüchtlinge im 2 Weltkrieg. Als Belohnung für die Anstrengungen wartet der Blaue See. Rückweg heute derselbe. (F/-/A)

Höhenunterschied: 700Mt.  Dauer: 7 Std.  Entfernung: 8-9Km.

 

Tag 3: Diese Tour führt über die Sonnenseite vom Tal Incles. Zu Beginn wandern wir am ruhigen Bachbett entlang (ca. 45min) bis zur Baladosa Brücke 1800m. Hier beginnt der anstrengendere Teil der Tour. Entlang des spektakulären Bergbaches, der vom Incles Pass hinunterfließt, erreichen wir ein romantisch-schönes Plateau wo man öfter Andorranische Pferde sehen kann. Danach folgt ein kurzer steiler Anstieg mit großen Stufen. Auf 2368m angekommen erwandern wir uns auf einer Genussstrecke insgesamt 6 Seen. Der Abstieg erfolgt auf einer anderen Route (F/-/A)

Höhenunterschied: 850Mt.  Dauer: 6-7 Std.  Entfernung: 12-13Km.

 

Tag 4: Mit insgesamt 25km Entfernung und 1300m Aufstieg, ist diese Wanderung die physisch anpruchsvollste der Woche, direkt entlang des malerischen Madriu Tal (UNESCO Weltkulturerbe). Die Tour fängt mit einem leichten Spazierweg an und bald erreicht man den ersten Pass “Coll Jovell” 1780m. Über einen alten Jäger Weg erreichen wir die Fontverd Hütte am Madriu Fluss 1875m, ein idyllischer Ort, geeignet für eine Pause. Das Tal öffnet sich mit Blick auf viele Wiesen, Bergseen und Hügel. Hier leben viele Murmeltiere, Gämse, Füchse und andere Tiere. (F/-/A)

Höhenunterschied: 1300Mt.  Dauer: 8-9 Std.  Entfernung: c.a. 25 Km.

 

Tag 5: Erholungstag, zur freien Verfügung

 

Tag 6: Die heutige Tour führt auf den Coma Pedrosa, Andorras höchstem Berg. Der Coma Pedrosa und die Gipfel in der Umgebung liegen mitten im Naturpark. Der Weg zur Coma Pedrosa Hütte, führt an imposanten Wasserfällen entlang, über schöne Brücken und vorbei an blühender Flora. Oben angekommen kann man sich in der Hütte ein erfrischendes Getränk gönnen oder einfach am Forellen See die Landschaft genießen. (F/-/A)

Höhenunterschied:780Mt.  Dauer: 6 Std.  Entfernung: 11-12km

 

Tag 7: Diese letzte Tour verbindet das Ransol Tal mit dem Naturpark von Sorteny. Start im Ransol Tal entlang am Bergbach, vorbei an 3 Bergseen. Danach führt der Weg zum Minen Sattel, dieser hat den Namen von einer Eisenmine. An diesem Punkt angelangt gibt es dann die Alternative zum Abstieg in den Naturpark Sorteny oder noch weiter hinauf bis zum super Aussichtspunkt am Gipfel La Serrera zu gelangen. Besonders an klaren Tagen ist der Blick von dort auf die Pyrenäen spektakulär. (F/-/A)

Höhenunterschied: 1.800 Mt. oder 2.100 Mt.  Dauer: 7 Std  Entfernung: 18 Km 

 

Tag 8: Frühstück, Abfahrt zum Flughafen und Rückflug (F/-/-)

 

 

Allgemeines

Eine Wanderung in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse am Berg können zu Programm- oder Routenänderungen führen. 
Die Teilnahme an der Wanderung erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Kondition

Wander Level mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einer Wanderung ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor der Wanderung um sich an mehrstündiges Gehen zu gewöhnen und ihre Bergschuhe einzugehen!

Technik

Technik Level leicht. Je sicherer Sie sich zu Fuß im Gelände fühlen, desto mehr Spaß wird Ihnen die Reise bereiten. Üben Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände über losen Schotter, grobem Untergrund, schmalen Wegen mit Wurzelpassagen zu gehen. Steigen Sie auch Absätze verschiedener Höhe im Gelände mit verschiedenem Untergrund auf und ab. Üben Sie auch bei nassen Verhältnissen, damit sie mit Schlamm, Matsch, Schnee und rutschigen Passagen gut zurechtkommen.

Ausrüstung

Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen.

 

Reiseinfos zu Impfungen 

Österreich: www.reisemed.at 

Deutschland: www.die-reisemedizin.de 

Schweiz: www.safetravel.ch

 

Einreisebestimmungen  

Österreich: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/

Deutschland: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/LaenderReiseinformationen_node.html 

Schweiz: www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html  

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: